Brustvergrösserung

Bei der Mammaaugmentation wird eine operative Vergrösserung und Formverbesserung der weiblichen Brust durch die Einlage von Silikonimplantaten erzielt.

Präoperativ wird individuell die Entscheidung die Lage des Implantates (auf / unter dem Muskel oder „dual plane“ d.h. die oberen 2/3 des Implantates sind vom grossen Brustmuskel bedeckt, das untere 1/3 liegt unter der Brustdrüse). Sowie der Operationszugang festgelegt. Dieser kann durch einen möglichst kleinen Hautschnitt von axillär, von der Unterbrustfalte aus oder durch einen unteren Brustwarzenhofrandschnitt erfolgen.

Bei zusätzlich vorliegendem Hautüberschuss kann gegebenenfalls eine Straffungsoperation erforderlich werden.

Bei Zustand nach Tumoroperation mit Verlust des Drüsenkörpers kann die vorübergehende Einlage eines Gewebeexpanders bis zur erforderlichen Hautdehnung notwendig sein.
 



«« Zurück

 

 
Bahnhofplatz 12   78462 Konstanz   Deutschland